Dienstag, 18. Februar 2014

Kühlschrankmonstazzz

... die Monster ziehen hier ein

Ach, diese Kühlschrankmonster wollte ich schon sooo lange nähen, aber Ihr wißt es bestimmt, immer kommt etwas anderes dazwischen...

Aber heute hat es geklappt *freu*

Auch wenn auf halber Strecke mein Vliesofix ausgegangen ist, und vom Filz auch nicht mehr viel da ist... es hat noch für drei Monsterchen gereicht.

Falls jemand die niedklichen Kühlschrankbewohner noch nicht kennt bei Steffi könnt Ihr die Anleitung kostenlos bekommen *g*


Innen ist ein kleines Kühlakku 10x10, die bekommt man super in der Apotheke.

Ach ja, als die Kinder sie entdeckt hatten, war natürlich die Freude groß *g* Plötzlich waren überall Verletzungen die gekühlt werden mußten.

Noch mehr kreative Sachen findet Ihr hier

Liebe Grüße
Eure Kristin

Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Idee!
    Mein Sony ist zwar erwachsen, aber im Job könnten mir solche Kühlminster sicher auch gute Dienst leisten, die trösten doch gleich noch mit, als ein Kühlakku im Waschlappen.
    Da werde ich gleich mal zur Anleitung hüpfen.
    Danke für's Zeigen.:-)
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Wie die drei da nebeneinander im Kühlschrank hocken... :) Während das Kühlkissen von außen dem Schmerz entgegen wirkt, ist dieser Anblick bestimmt zur Wiederherstellung "von innen" gut - denn man kann ja eigentlich gar nicht anders, als zu grinsen, oder?
    Liebe Grüße, Naomi

    AntwortenLöschen
  3. Die sind wirklich süß geworden! Meine Jungs sind für sowas schon zu groß, aber ich wüßte noch zwei Abnehmer... Danke für's Zeigen!
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  4. Gerade heute mit Anlauf von der Couch!! Ich glaub die brauch ich auch!!

    AntwortenLöschen